Menü minimieren - www.biathlonwelt.de/
Resultate
Termine
WC-Stand Damen
WC-Stand Herren
Kader
Biathlon allgemein
Rennverlauf
die Sportart Biathlon
Disziplinen
Wettkampforte
Europacup
Weltcup
Olympische Spiele
Sonstige
Bilder
Saison
Orte
Biathleten
Biathletinnen
Fans
Sonstiges
WC Termine
Blog / News
über diese Seite
Kontakt / Copyright
Haftungsausschluss
die Sportart Biathlon

Biathlon ist eine, aus zwei Disziplinen besteht, Sportart (Laufen und Schiessen).
Es gibt sechs verschiedene Wettkampfdisziplinen: Sprint, Verfolgung, Einzel, Massenstart, Staffel und Mixed Staffel!
Je nach Disziplin werden unterschiedlich lange Strecken gelaufen, und unterschiedlich oft geschossen.
Fünf der Disziplinen sind jeweils für Männer und Frauen, und unterscheiden sich in der Rundenlänge. Eine, die Mixed Staffel, wird von Männern und Frauen gleichzeitig bestritten, wobei auch hier die Rundenlänge bei Männern und Frauen unterschiedlich lang sind.

Das Rennen
Vor jedem Wettkampf gibt es mindestens ein offizielles Training. Abgesehen von den äusseren Bedingungen, sollten die Strecke und der Schiessplatz die gleiche Beschaffenheit haben, wie beim eigentlichen Rennen.
Etwa eine Stunde bevor das Rennen beginnt, werden Skitest und Anschiessen durchgeführt.
Beim Skitest soll der beste Ski für die Strecke gefunden werden, währenddessen der Athlet beim Anschiessen sein Gewähr auf die derzeit herrschenden Bedingungen einstellt.
Die Athelten müssen sich 15 Minuten vor dem Start, im markierten Startgelände einfinden. Hier werden die Skier an den Skispitzen markiert, und das Abzugsgewicht des Gewehrs überprüft. Es darf nicht unter 500 Gramm liegen.
Nachdem der Athlet gestartet ist, läuft er die Startrunde, bevor er zum Schiessplatz kommt.
Der Schiessplatz besteht aus 30 Schusslinien. Soweit der Schiessplatz nicht durch die Wettkampfreihenfolge vorgeschrieben wird, kann sich der Athlet seinen Platz selbst aussuchen.
Nun muss im liegenden oder stehenden Anschlag geschossen werden. Die Zielentfernung beträgt 50m, wobei beim Liegendschiessen der Zieldurchmesser 45 Millimetern, beim Stehendschiessen 115 Millimeter beträgt.
Erst wenn der Athlet auf der Schiessmatte seines Standes steht, darf er das Gewehr vor der Schulter nehmen, und mit einem gefüllten Magazin laden.
Mit fünf Patronen müssen die fünf Scheiben getroffen werden. Ausnahme ist die Staffel, hier hat jeder Schütze drei Reservepatronen pro Schiesseinlage.
Wird die Scheibe erfolgreich getroffen, wird das Ziel weiss.
Hat der Athlet alle zur Verfügung stehenden Patronen verschossen, muss er für jede nichtgetroffene Scheibe eine Strafrunde laufen, oder er bekommt eine Strafminute (Einzel).
Nach dem letzten Schiessen, muss der Athlet noch die Schlussrunde laufen, bevor er das Ziel erreicht und der Wettkampf für ihn beendet ist.

Rotes Trikot
Das rote Trikot symbolisiert den erfolgreichsten Athleten einer Disziplin
Also denjenigen, der in der Disziplin die meisten Punkte bekommen hat.

Gelbes Trikot
Das gelbe Trikot symbolisiert den erfolgreichsten Athleten des gesamten Weltcups
Also denjenigen, der im Weltcup die meisten Punkte bekommen hat.